VIREX II

For further information in English please use:

union jack    http://www.hcmv-english.de

In Kooperation mit dem Institut für Medizinische Virologie des Universitätsklinikums Tübingen, der Abteilung für Neonatologie der Universitäts-Kinderklinik Tübingen, sowie der Fa. Klaus Lauf, Medizintechnik und Sonderbau und der Fa. Virex GmbH wurde das Gerät Virex II mittlerweile in Version IV entwickelt, um Muttermilch einfach und schnell derart zu behandeln, dass humanes Cytomegalovirus (HCMV) zuverlässig inaktiviert wird und sonstige Inhaltsstoffe der Milch, wie Proteine und Enzyme möglichst ihre Aktivität erhalten, bzw. nicht denaturieren. Die Virusinaktivierung kleiner Milchvolumina erfolgt unter Berücksichtigung gängiger Hygienestandards.

Virex II Version IV
Virex II Version IV

Die einfache  Handhabung des Gerätes im klinischen Alltag auf Früh- und Neugeborenenstationen erleichtert den schnellen und routinemäßigen Einsatz. In einer Gesamtzeit von nur etwa 90 Sekunden ist die Virusinaktivierung mittels einer Kurzzeithitzebehandlung absolut zuverlässig abgeschlossen. Alle individuellen Inaktivierungsschritte werden durch Ausdruck dokumentiert.